Burnout verstehen - Burnout vermeiden

 

Burnout ist ein Thema der besonders Engagierten.

Es betrifft gerade die Dynamischen, Begeisterungsfähigen, Flexiblen, also genau diejenigen, die alles geben. Sie haben nur nicht alles im Griff. Es fehlt Ihnen, das rechte Maß zu finden in ihrer Leistungsbereitschaft - und die Fähigkeit zur Selbstbeobachtung. Sie bemerken ihre Probleme meist gar nicht.

Wenn dann die Leistungsfähigkeit nachlässt und dass Gefühl sich breit macht, dass die Arbeit einen auffrisst, kommen viele gut gemeinte Ratschläge, wie z.B. "Lernen Sie nein zu sagen!" "Setzen Sie Prioritäten!"

Doch das Problem sitzt meist tiefer.

In der Burnout-Beratung werden nicht die Symptome bekämpft, sondern wir gehen gemeinsam den Ursachen auf den Grund, die nur zum Teil in äußeren Umständen liegen. Zu der äußeren Belastung muss nämlich noch eine zweite Komponente hinzukommen, die Persönlichkeitsstruktur des Betroffenen mit ihren inneren Antreibern. Aus diesem Grund zeigt auch nicht jeder, der den gleichen widrigen Umständen ausgesetzt ist, Symptome eines Burnout. Manche scheinen regelrecht immun dagegen zu sein.

Eine Gefahr fürs "Ausbrennen" besteht vor allem dann, wenn die Persönlichkeitsstruktur eines Menschen mit den äußeren Umständen kollidiert, d.h. wenn die unbewussten Leitsätze und Ziele (die sogenannten inneren Antreiber) auf Faktoren treffen, die es enorm schwer machen, das zu verwirklichen, was man im tiefsten Inneren wirklich will.

Burnout kommt nicht nur von Arbeitsüberlastung.

Dies zu entlarven und zu überwinden ist der Schlüssel, um Burnout zu vemeiden und langfristig leistungsfähig zu sein und zu bleiben.

Darüberhinaus umfasst die Burnout-Beratung das Einüben neuer gesunder Verhaltensmuster sowie deren Umsetzung im Alltag.   mehr lesen